Brahms

Sunwook Kim
Guy Braunstein

Kammermusik Zyklus 7
Donnerstag, 12. Mai 2016 - 20:00
KMS Philharmonie Berlin

Brahms Kammermusik Zyklus 7

Sonate Nr.2 für Klavier und Violine A. Dur op.100
Sonate Nr.1 für Klavier und Violine G. Dur op.78
Sonate Nr.3 für Klavier und Violine d. Moll op.108

Preise (10% Rabatt):
KMS: €50-€45 - €40-€36 - €30-€27 - €25-€23 - €20-€18
PHIL: €60-€54 - €50-€45 - €40-€36 - €35-€32 - €30-€27 - €25-€23 - €20-€18
AUSWAHL DER PLÄTZE UND TICKETAUSDRUCK

Sunwook Kim

Sunwook Kim, 1988 in Seoul geboren, erhielt bereits im Alter von drei Jahren Klavierunterricht. Im Alter von 18 Jahren gewann er 2006 den renommierten Klavierwettbewerb in Leeds. In 40 Jahren ist er damit der jüngste Gewinner dieses Wettbewerbes und gleichzeitig der erste Gewinner aus Asien.
Angemerkt sei, dass unter anderen Murray Perahia und Radu Lupu zu den Gewinnern dieses berühmten Klavierwettbewerbes gehören.
Seine Interpretation des ersten Konzertes von Brahms mit Mark Elder genießt unmittelbar nach Beendigung des Konzertes einstimmige Lobpreisungen der Presse.
Seitdem ist Sunwook Kim ein weltweit gefragter Solist und trat unter anderen mit dem Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem Philharmonia Orchestra London, dem London Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, dem Royal Scottish National Orchestra und dem Aspen Festival Orchestra auf.
Als Virtuose ist er zum Klare Festival in Brüssel eingeladen, zum Klavier Festival Ruhr und zu dem von Mecklenburg-Vorpommern, zur Chopin-Gesellschaft in London und Vancouver und zum internationalen Duszniki Zdrój Festival für Chopin in Polen.
Sunwook Kim beeindruckt das Publikum mit seiner Virtuosität, seinem innigen Gefühl für Musik und seiner Reife. Er spielt ein breitgefächertes Repertoire, da ihm Haydn genauso gefällt wie Schumann, Bartok, Beethoven und Schubert. Er beschäftigt sich auch mit zeitgenössischen Komponisten wie z.B. dem Japaner Dai Fujiwara, dessen Stück „Joule“ er 2009 in London uraufführt. In 2008 schloss er sein Studium an der Nationaluniversität von Korea ab.
Vor dem Klavierwettbewerb von Leeds hat er zahlreiche andere Preise gewonnen wie z.B. den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen in 2004, und den Clara-Haskil-Preis in 2005.
Sunwook Kim ist ein neuer Stern am Firmament der Klaviermusik.

www.sunwookkim.com

 

Guy Braunstein

Als Guy Braunstein in seiner Heimatstadt in der Nähe von Tel Aviv einen Nachbarn Geige spielen hörte, denkt er, dass das die schönste Sache auf der Welt ist. Er will unbedingt selber spielen können, und beginnt mit 7 Jahren mit dem Geigenunterricht. Seine Lehrer sind Chaim Taub, Glenn Dicterow und Pinchas Zukerman.
 Bereits in jungen Jahren machte er sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker international Karriere.
1992 spielt er erstmals mit den Berliner Philharmonikern als einer der Solisten das Tripel-Konzert von Beethoven unter der Leitung von Zubin Mehta. Im September 2000 wird er zum 1. Konzertmeister der Berliner Philharmoniker ernannt, und damit der jüngste Philharmoniker-Konzertmeister aller Zeiten. Damals hatte sich der Geiger bereits eine beachtliche Solokarriere aufgebaut. So trat er unter anderem mit dem Israel Philharmonic Orchestra, dem Tonhalle-Orchester Zürich, den Bamberger Symphonikern, dem Dänischen Radio Sinfonieorchester Kopenhagen sowie dem Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt, der Filarmonica della Scala und den Berliner Philharmonikern auf.
Nach 13 Jahren bei den Philharmonikern widmet sich Braunstein nun wieder seiner Solokarriere.
Höhepunkte der letzten Zeit waren solistische Auftritte mit dem Israel Symphony Orchestra, dem Mozarteumorchester Salzburg, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Pannon Philharmonic Orchestra sowie der Philharmonie Sofia.
Als bevorzugter Solist von Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Andris Nelson und Sir Simon Rattle ist Braunstein auch ein außergewöhnlicher Kammermusiker und gibt Recitals in London, Paris, Berlin, Luxemburg, Jerusalem, Frankfurt, Kroatien und Polen.
In den letzten Jahren war Braunstein in Daniel Barenboims West-Eastern Divan Orchestra engagiert.
In der Saison 2011/12 war Guy Braunstein der „Artist in Residence“ der Hamburger Symphoniker.

www.guybraunstein.com

Logo Eventim_sDie Tickets für die Konzerte von Piano 4 Étoiles in der Berliner Philharmonie werden auch über Eventim verkauft und sind somit an allen CTS Vorverkaufsstellen in Deutschland erhältlich. Die Links zur Ticketbuchung auf Eventim finden Sie auf der Kalenderseite dieser Webseite.

Online-Ticketverkauf

Klicken Sie auf die gelbe Taste "Online Buchung" und wählen Ihre Plätze selbst aus. Im Anschluss drucken Sie Ihr Ticket bequem Zuhause aus. Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Drucker angeschlossen ist. Gerne nehmen wir Ihre Reservierungen auch per Telefon unter 030 - 91542119 entgegen. Bitter geben Sie Ihren Namen, Telefonnummer und Kartenwünsche an, wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.